StartseiteWir über uns

Die Diakoniestation

Stark für andere, das war schon vor über 100 Jahren das Motto unsere Krankenpflegevereine im Neuffener Tal. Seit 1993 setzt nun die Diakoniestation getreu diesem Motto jene Dienste fort, die über Jahrzehnte von den Krankenpflegevereinen Beuren, Frickenhausen/Tischardt, Kohlberg, Linsenhofen und Neuffen in hervorragender Weise geleistet wurden.

Bereits in den siebziger Jahren waren es politische Kräfte, denen es wichtig war, die flächendeckende Versorgung alter und kranker Menschen zu sichern. Mit seinen damals ca. 18.000 Einwohnern bot das Neuffener Tal eine ideale Größe für eine zu schaffende Diakoniestation.

Initiatoren waren der damalige Neuffener evangelische Pfarrer Trostel und der damalige Neuffener Bürgermeister Schmid.

Die Dienste der Krankenpflegevereine sollten in der "Diakoniestation" gebündelt und wo notwendig ergänzt werden. 1978 wurde mit allen Kommunen und Ev. Kirchengemeinden vom "Täle" ein Kooperationsvertrag ausgearbeitet und zum Abschluss gebracht. Somit war bereits 1978 eine optimale Versorgung für die Bewohner im Neuffener Tal gewährleistet.

Aktuell sorgen über 50 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter dafür, dass eine Versorgung an 365 Tagen im Jahr möglich ist.

Die Trägerschaft hat die Ev. Kirchengemeinde Neuffen übernommen und der Vorsitz ist an das Pfarramt gekoppelt.

Grundlage ist der Diakoniestationsvertrag zwischen den Ev. Kirchengemeinden, den Krankenpflegevereinen und den Kommunen im Neuffener Tal.  

Tageslosung

Mach dich auf und handle! Und der HERR möge mit dir sein!

1.Chronik 22,16